Immer aktuell informiert

Lebensraum Tiroler Achen - News 5

News 00.5

Zusammenarbeit mit dem Branchenführer Drees & Sommer

Mit Drees & Sommer hat die LTA einen der erfolgreichsten Partner in der Branche gewonnen. Wir haben eines der größten und international erfahrensten Unternehmen an unserer Seite, das seit diesem Jahr auch im Ranking der größten globalen Bauunternehmen geführt wird.

Drees & Sommer wird für unser Bauvorhaben „Lebensraum Tiroler Achen“ die Projektsteuerung übernehmen.
Wir sind sicher, dass wir keinen innovativeren Partner finden konnten und freuen uns auf die zukünftige Zusammenarbeit!

Lebensraum Tiroler Achen - News 4

News 00.4

Die Jury gibt den Sieger des Architekturwettbewerbs bekannt

Die Jury hat entschieden: mit der Neugestaltung des Marquartsteiner Ortskerns wird das Büro Thaler Thaler Architekten aus Wien beauftragt, das durch eine zeitgemäße, moderne Interpretation der lokalen Baukultur mit hohem Qualitätsanspruch überzeugte.
Wie die Jury entschied sich der Gemeinderat ebenfalls einstimmig für den Entwurf und bestätigte den Beschluss. Bürgermeister Andreas Scheck brachte seine Hoffnung zum Ausdruck, dass Marquartstein nun den Marktplatz und das Ortszentrum bekomme, das es sich schon lange wünsche.

Der Siegerentwurf für die Bebauung der rund 6000 Quadratmeter besteht aus fünf zentralen Bauelementen, welche die Bereiche Wohnen, Gewerbe, Cafe, Ärztezentrum und Apotheke vereinen. Dass die Formen der Gebäude von den üblichen rechteckigen Baukörpern abweichen, hat mehrere Gründe: zum einen sollten Bezüge zu bestehenden Gebäuden geschaffen werden, zum anderen Sichtachsen und Wegeverbindungen zwischen diesen.
Neben dem Marktplatz, der als gesellschaftlicher Raum für Veranstaltungen genutzt werden kann, entsteht ein Quartiersplatz mit halböffentlichem Charakter – der als Aufenthalts- und Spielbereich eher dem ruhigen Wohnraum zugeordnet ist. Begrenzt wird dieser Platz im Norden von einem Wohngebäude, im Westen von einem Wohn- und Geschäftsgebäude und südlich von einem neuen Ärztezentrum.

Auf den Umgang mit Öffentlichkeit und Privatem wurde im Entwurf von Thaler und Thaler viel Wert gelegt. Unter anderem wurden die Wohnungen unter dem Aspekt höchster Wohnqualität so ausgerichtet, dass Aufenthaltsräume nach innen ausgerichtet und die Wohnungen über den Quartiersplatz zugänglich sind. Das Entstehen unattraktiver Rückseiten kann damit verhindert werden.
Für die öffentliche Wahrnehmung wird die Gestaltung der Fassaden eine zentrale Rolle spielen. Nach den Worten Thalers müssten diese in den umliegenden Bestand eingebunden werden. Man erwäge sogar mit bereits verbauten Materialien zu arbeiten, damit sich ein einheitliches Erscheinungsbild ergebe.

Lebensraum Tiroler Achen - News 1

News 00.3

Planungsentwürfe Ortszentrum

Seit dem Kauf und späteren Abbruch zweier Gebäude zwischen Staudacher Straße und Bahnhofstraße durch die Gemeinde im Jahr 2008 gibt es Überlegungen, wie man diese baulichen Lücken sinnvoll füllen, das Ortszentrum attraktiv gestalten und dadurch nachhaltig beleben kann.

Mit Aufgabe des Textilhauses Schrobenhauser und Erwerb des Geländes durch die Herto/HSHI Gruppe aus Rosenheim hat sich
die Möglichkeit eröffnet, das Areal großflächig zu überplanen.

Lebensraum Tiroler Achen - News 1

News 00.2

Die Lebensraum Tiroler Achen GmbH & Co. KG hat das sog. „Schrobenhauser Areal“ in Marquartstein erworben. Mitten im Ortszentrum liegt dieses aufgelassene Gewerbeobjekt an prägnanter Stelle.

Unsere Vision besteht darin, die Bestandsgebäude abzubrechen und das gesamte Areal als „neue Ortsmitte“ in Marquartstein zu entwickeln. Wir werden nun erste Voruntersuchungen durchführen und in den intensiven Dialog mit der Gemeinde treten, um hier für alle Beteiligten ein bestmögliches Nutzungskonzept zu erarbeiten.

Lebensraum Tiroler Achen - News 2

News 00.1

Nachdem sich Investor und Gemeinde in mehreren Stufen intensiv über die zukünftige Nutzung und Gestaltung des Schrobenhauser Areals Gedanken gemacht haben, wurde nunmehr das Büro von Barbara Hummel mit der Auslobung eines Architektenwettbewerbs beauftragt.

In einem umfangreichen Memorandum haben fünf renommierte und auf Stadtplanung spezialisierte Büros die Grundlagen für die weitere Entwicklung an die Hand bekommen. Es ist nunmehr deren kreative Aufgabe hier ein nachhaltiges Nutzungskonzept verbunden mit zeitgemäßer Architektur zu präsentieren. Der Wettbewerb bildet dann die Grundlage für die weitere Rahmenplanung. Die Jurysitzung findret am 27.11.2020 statt.

© 2020 Lebensraum Tiroler Achen GmbH & Co. KG